CBDGesundheitSport

Rob Gronkowski – ein NFL-Superstar ist schmerzfrei dank CBD

Von 31. Januar 2020Juni 22nd, 2020Keine Kommentare

Vor einem Jahr war einer der größten Superstars des American Football noch einer der Leistungsträger beim Titelgewinn der New England Patriots – jetzt finden die Playoffs in der NFL ohne ihn statt. Rob Gronkowski, seines Zeichens der beste Tight End in der NFL-Geschichte, beendete nach dem Gewinn seines dritten Super Bowls im März 2019 seine Karriere – und das im Alter von nur 29 Jahren. Grund dafür war sein kaputter Körper: Kaum eine seiner acht Spielzeiten in der NFL verlief ohne eine neue Verletzung. Bandscheibenvorfälle, Rückenoperationen, Armbrüche, ein Kreuzbandriss und eine Lungenquetschung. Die Krankenakte von “Gronk“ war lang, die Schmerzen ließen keine weitere Saison zu. Zumindest vorerst nicht. Sein Körper müsse sich erholen, erklärte er in seinem Rücktritts-Post auf Instagram. Fünf Monate später konnte ein sichtlich erleichterter Gronk auf einer Pressekonferenz bekanntgeben: „Ich habe mich selbst wiederaufgebaut und einen neuen Weg gefunden. Ich wurde sowohl geistig wie auch körperlich durch den Football verletzt. Doch nun bin ich zum ersten Mal seit zehn Jahren schmerzfrei.“

Gronk schmerzfrei dank CBD

Wie er endlich schmerzfrei wurde? Es war CBD, das Gronkowskis jahrelange Beschwerden linderte und heilte. Mittlerweile schwört er auf den Wirkstoff der Hanfpflanze. Hauptsächlich verwendet er CBD, um sich von Trainingseinheiten zu regenerieren. Warum er jetzt, da er schmerzfrei ist, nicht in den aktiven Sport zurückkehrt? Weil CBD weiterhin auf der Liste der verbotenen Substanzen der NFL steht. Ein mögliches Comeback in der NFL macht Gronkowski von einer Regeländerung abhängig: Macht die Liga CBD legal, würde der ehemalige Tight End der Patriots seine aktive Spielerkarriere wohl fortsetzen. In einem Interview mit dem Boston Herald sagte er: „Ich möchte nicht vom Sport, den ich liebe, suspendiert werden, weil ich ein Produkt einnehme, das jeder in der örtlichen Apotheke kaufen kann. Ich weiß nicht wirklich, warum es verboten ist.“

Gronk arbeitet mit CBD-Unternehmen zusammen

Aus Überzeugung und um öffentlich auf das Thema CBD aufmerksam zu machen, arbeitet Gronk seit seinem Rücktritt mit dem Pharma-Unternehmen CBD Medic zusammen, das CBD-Medikamente und -produkte herstellt und verkauft. „Diese Produkte haben mein Leben verändert. Ich wünschte, ich hätte sie schon während meiner aktiven Karriere einnehmen können. Das hätte einen großen Unterschied bei meiner Schmerztherapie ausgemacht. Ich weiß, dass sie vielen anderen helfen können, die bei ihrer Schmerztherapie nach einer sicheren, tablettenfreien Lösung suchen“, wird Gronk auf der Unternehmenswebsite zitiert. Mit anderen Worten: Wäre CBD während seiner aktiven Karriere erlaubt gewesen, hätte er es zur Behandlung seiner Schmerzen verwendet und seine Karriere vermutlich gar nicht erst beendet.

Gronk treibt CBD-Legalisierung in der NFL voran

CBD, oder Cannabidiol, ist ein entzündungshemmendes und entkrampfendes hanfbasiertes Wirkmittel, das in den USA in Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln zum Einsatz kommt. In der NFL steht CBD allerdings (noch) auf der Liste illegaler Substanzen. Gronkowski will dies ändern und fordert die Verbände zum Handeln auf: „Ich bin hier, um an die Sportverbände zu appellieren. Die Positionen zu CBD müssen überdenkt werden. Damit die Substanz von allen Spielern genutzt werden kann, sei es in der NBA, MLB oder NFL. Es ist höchste Zeit.“

Hinterlasse einen Kommentar