CBDGesundheitLifestylePsychologie

Mit CBD raus aus dem Winterblues

By Januar 15, 2020Juni 30th, 2020No Comments

Wenn die Tage kurz, kalt, grau und trüb sind – und wir uns innerlich auch ziemlich genau so fühlen – wissen wir: Die Winterzeit hat uns wieder einmal fest im Griff.

 

Vielen Menschen macht das fehlende bzw. nur wenige Sonnenlicht während der Winterzeit schwer zu schaffen. Verregnete, nasskalte Tage und eine dauerhaft graue Wolkendecke am Himmel schlagen sich negativ auf unser Gemüt: Wir fühlen uns antriebslos, müde und schlapp. Ein Zustand, den der Geschäftsführer der Apothekerkammer Thüringen als “Winterblues“ bezeichnet. Die sogenannte saisonal abhängige Depression (SAD) trete vor allem in den dunklen Monaten des Jahres auf: „Der Lichtmangel führt dazu, dass der Körper den Botenstoff Serotonin nicht mehr ausreichend produziert. Die Betroffenen fühlen sich niedergeschlagen und antriebslos.”

Wie entsteht der Winterblues?

Sonnenlicht ist für unseren Körper der Hauptlieferant von Vitamin D. Das heißt: Ein Mangel an Sonne in den Wintermonaten hat einen niedrigeren Vitamin-D-Spiegel zur Folge. Steht weniger Vitamin D zur Verfügung, produziert unser Körper letztendlich auch weniger Serotonin – was bei einigen Menschen zu einer Winterdepression führen kann. Neben den oben genannten Symptomen wie Antriebslosigkeit und Müdigkeit kann der Winterblues auch gesteigerten Appetit zur Folge haben.

Was hilft gegen den Winterblues?

In erster Linie natürlich Bewegung an der frischen Luft an den wenigen Sonnentagen, die uns der Winter bietet. Da diese Gelegenheiten aber eine Ausnahme und absolute Mangelware sind, braucht es für den großen Rest an grauen Tagen eine andere Lösung. Viele Ärzte verschreiben in der Winterzeit Vitamin D, um es dem Körper künstlich hinzuzufügen. Ein auf Naturstoffen basierter Lieferant ist etwa Johanniskraut. Der Nachteil hierbei: Die Wirkung setzt trotz regelmäßiger Einnahme erst nach zwei bis vier Wochen ein, es kann zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sowie zu einer gesteigerten Lichtempfindlichkeit kommen.

Ciao, Winterblues dank CBD

Eine bessere Lösung gegen den Winterblues ist CBD. Cannabidiol (CBD), ein Bestandteil der Hanfpflanze, hat nämlich eine entkrampfende und angstlösende Wirkung. Bei täglicher Einnahme, zum Beispiel in Form eines Vollspektrum-Öls, kann CBD zu einem verbesserten allgemeinen Wohlbefinden verhelfen und damit in den kalten, trüben Wintermonaten zum Stimmungsbooster werden. Da CBD mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System interagiert und die Rezeptoren unter anderem auch im Immunsystem vertreten sind, kann die Einnahme auch das Immunsystem stärken und so beispielsweise einer Wintergrippe vorbeugen.

Leave a Reply