CBDGesundheitLifestyleWissen

Kann CBD Sex besser machen?

Von 26. Januar 2020Juni 22nd, 2020Keine Kommentare

Der Cannabis-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) scheint immer mehr Menschen zu erreichen, jeden Tag kommen neue Erkenntnisse ans Licht. Die Wissenschaft deckt langsam, aber sicher alles, was der Wirkstoff zu bieten hat, auf. Heute möchte ich über ein Thema schreiben, dass uns alle beschäftigt und betrifft: Sex. Und jetzt wird es nämlich richtig interessant, denn es geht auch darum, was CBD mit Sex zu tun hat.

Wenn Sex zum Beziehungskiller wird

Viele hindert der Alltagsstress am entspannten Liebesleben. Oft liegt es nicht am mangelnden Verlangen oder daran, dass der Sex nicht gut ist. Viele Paare stolpern über das Problem der Verspanntheit und leiden darunter, dass man nicht so richtig abschalten kann. Denn sexuelles Verlangen entsteht im Gehirn – und wenn dieses überlastet ist, zum Beispiel durch Stress, bleibt das Liebesleben oftmals auf der Strecke und das Verlangen zueinander nimmt ab. Natürlich wünscht man sich aber vielmehr entspannte, intime Momente mit dem Partner, bei denen man runterkommen kann und die Zeit miteinander voll auskosten kann. Bleibt diese Zeit allerdings aus, kann auch eine Beziehung stark darunter leiden.

CBD – Schon immer ein beliebtes Heilmittel

CBD gilt schon seit tausend Jahren als Aphrodisiakum, d.h. als Wirkstoff zur Belebung oder Steigerung der Libido. Schon im antiken Rom beschrieb das Standardwerk der antiken Medizin- und Kräuterkunde, die “Materia Medica“, die erregende Wirkung des Hanfes. Außerdem wird in der Ayurveda-Medizin die libido-stimulierende Wirkung von Marihuana seit über 1000 Jahren genutzt. CBD kann also die sexuelle Lust und Intensität steigern, doch wie genau funktioniert das? Wir klären auf:

In einem Experiment des “Journal of Sexual Medicin“ wurde nachgewiesen, dass sowohl bei Frauen als auch bei Männern das Endocannabinoid 2-AG nach dem Orgasmus stark anstieg. Dies war für die Forscher der Beweis, dass das Endocannabinoid-System tatsächlich eine Schlüsselrolle für sexuelle Reaktionen im menschlichen Körper einnimmt. Das Endocannabinoid-System ist ein komplexes Netzwerk aus Neurotransmittern im Gehirn, dem zentralen Nervensystem und den peripheren Organen. Wenn diese Rezeptoren durch Cannabinoide wie CBD stimuliert werden, kann dies also eine Reihe von positiven Effekten hervorrufen. Ängste, Sorgen und Unsicherheit werden abgeschwächt, Ruhe und Gelassenheit stellen sich ein. Im Gegensatz zu THC treten dabei jedoch keine psychoaktiven Eigenschaften auf, man wird davon also nicht “high“. Das heißt, man kann sein Liebesleben entspannt und gleichzeitig fokussiert mit jedem Atemzug genießen. Die durch das CBD bewirkte Verringerung von Entzündungen sowie der erhöhte Serotoninspiegel sind zudem ein positiver Nebeneffekt.

Also worauf wartest du noch? Probiere unsere CBD-Produkte aus und freue dich auf ein positives Sexualleben mit weniger Stress – und genieße die schönste Nebensache der Welt!

Alles Liebe,
Eure Isa

Isa

Isa

Hinterlasse einen Kommentar